23. November 2021

LARP & CORONA

Sicher und verantwortungsvoll LARPen


2022 erlauben die aktuellen Pandemie-Regeln der Corona-Schutzverordnung wieder, Veranstaltungen mit entsprechenden Hygiene- und Infektionsschutzauflagen umzusetzen.

Unser aller Interesse sollte es sein, hier die gesetzlichen Regelungen und Bestimmungen einzuhalten und zu beachten, um so auch weiterhin einen Beitrag zur Pandemiebekämpfung zu leisten.
Neue Standards werden auch im LARP nötig

Corona hat auch im LARP noch einmal neue Standards notwendig gemacht und wir sollten diesen positiven Aspekt von Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen auch in die zukünftigen Planungen und Realisationen übernehmen.

Viele Regeln sind nicht neu und auch im LARP unterliegen wir – entgegen vieler Annahmen, es handele sich doch nur um „private“ Veranstaltungen – einer Menge an Regeln und Verpflichtungen uns und unseren Teilnehmern gegenüber: Finanzamt, Ordnungsamt, Jagdbehörden, Versicherungen, Lebensmittelhygiene, Infektionsschutz, Genehmigungen, Brandschutz, Schutz vor Fahrlässigkeit, Unfallschutz etc. sind hier nur einige Schlagworte für die Organisation und die Planung.
Sicheres Spiel durch bewährte Maßnahmen

Doch um beim Thema Corona zu bleiben: Für ein sicheres Spiel miteinander werden uns auch in Zukunft weiterhin Nachweise eines Negativtests, Schnelltests und die gängigen AHA+L Maßnahmen begleiten (Abstand halten, Hygiene beachten, Maske tragen, regelmäßig Lüften).

Nach Deiner Anmeldung informieren wir Dich in Form von Info-Emails regelmäßig über den aktuellen Stand der Maßnahmen für die jeweilige Veranstaltung, so dass Du stets gut vorbereitet bist. Bei einem LARP werden übrigens nie „lockerere“ Regelungen gelten als im „normalen“ Alltag. Dies sollte als grobe Richtlinie gelten, wenn Du Dich für eine unserer Veranstaltungen anmeldest 🙂