Die Pestilenz

IT:

Altehrwürdig und doch machtvoll kann man die alten Kulte beschreiben, die es schon seit Jahrtausenden in Welder gibt – Die Kulte der Pestilenz.Pestlord Verstoßene und Außenseiter, die auf Grund ihrer unheilbaren Krankheiten kein Recht mehr hatten, sich in einer Stadt aufzuhalten schlossen sich zusammen und Kämpften zusammen um das Überleben oder gegen die Ungerechtigkeiten, die ihnen zuteil wurden. Um verdeckt zu operieren, und damit niemand die Pestbeulen in ihren Gesichtern sehen konnte, haben sich Masken durchgesetzt, die ihr Äußeres verschleiern. Schon damals gab es viele Heiler, die am Ende selbst krank wurden und sich einem solchen Kult anschlossen. Diese Kulte hatten schon seit jeher eine spirituelle Seite, die nichts gutes verheißen sollte, ganz so, als gäbe es eine dunkle macht, die schon immer versuchte diese gepeinigten und mit Rache versehenen Gestalten auf ihre Seite zu ziehen.

Diese kleinen Kulte konnten seit jeher unter Kontrolle gehalten werden, ohne das die Öffentlichkeit je von ihrer Existenz erfuhr, allerdings ist mit dem auftreten einer machtvollen Gestalt, die nur aus Pestilenz zu bestehen scheint und ihrem Bündnis mit Gabon Damasch eine neue Gefahr ausgebrochen. Es scheint so, als hätten sich all jene, die mit der Pest in Berührung kamen unter einem Banner zusammen gerottet und kämpfen nun unter der schwarzen Flagge von Damasch. Nicht die Waffen sind die große Gefahr, falls man sich ihren Legionen in den Weg stellt, sondern hauptsächlich das Ansteckungsrisiko, scheint die Seuche nun aggressiver und schlimmer als eh und je, und die Tatsache, dass man so schnell einer der ihren werden kann ist der wahre Schrecken, der von der Pestilenz ausgeht.

OT:

Die Pestilenz lässt sich in zwei Kategorien in Welder einteilen: Ein mal die Menschen, Zwerge, Elfen und anderen Wesen, die gerade von der Krankheit befallen sind und dann diejenigen, denen die Seuche stark zu schaffen gemacht hat und deren Körper sich dadurch stark verändert hat.

Für erstere braucht man nur zerschlissene Gewandung, ein paar Wunden, Eiterbeulen und Narben am Körper und die klassische Pestmaske im Gesicht.

Die zweite Kategorie richtet sich an all jene Bastler, die viel Zeit und Liebe in ihre Gewandung gesteckt haben und mutierte, übergroße Schaumstoffarme, ein golemartiges Ganzkörperkostüm oder ähnliche aufwändige Dinge gebaut haben.

Die Pestilenz verhält sich unter den Armeen des Damasch wohl am chaotischsten. Obwohl die Pestkranken immer versuchen eine Schlachtreihe zu bilden, stoßen doch die verschiedensten Monstrositäten einfach von hinten hindurch um hirnlos auf die Spieler los zu wüten.