Die Armeen des Sebrat Membres

IT:

Sebrat Membres Armeen

„Die Schlacht war geschlagen. Sie hatte auf beiden Seiten viele Opfer gefordert. Niemand achtete auf den hochgewachsenen Mann, der sich zwischen den Gefallenen hin und her bewegte. Gelegentlich beugte er sich zu einem der Toten hinunter und murmelte ein paar Worte. Die Überlebenden zogen sich an die Ränder des Schlachtfelds und die umgebenden Wälder zurück, um ihre zahlreichen Verletzungen zu versorgen.

Als das Angriffssignal ertönte, konnte es niemand fassen. Überall auf dem Feld erhoben sich Soldaten und formierten sich zu einer großen Einheit. Für viele war an diesem Tag das letzte was sie sahen, die leeren Augen eines Freundes, als er ihnen eine tödliche Verletzung zufügte.“

Seit Menschengedenken gibt es vereinzelte Nekromanten, welche immer wieder versucht haben, Macht zu erlangen, indem sie Tote haben auferstehen lassen. Doch keiner von ihnen war sehr erfolgreich damit. Dies änderte sich erst mit dem Auftauchen und den Studien von Sebrat Membres, welcher die Verfahren der Totenbeschwörung perfektionierte und damit ganze Armeen auferstehen ließ.

Die Untoten, die er beschwor, besaßen im Gegensatz zu vielen anderen noch eine gute Portion Intelligenz. So etwas hatte es vorher nie gegeben. Sie bewegten sich nur geringfügig langsamer als zu ihren Lebzeiten und führten durchaus taktisch geschickte Kämpfe.

Da ein Großteil der Untoten aus ehemaligen Soldaten besteht, findet sich in Ihren Reihen eine starke militärische Struktur. Ihre Heerführer sind häufig ehemalige Ritter oder waren schon zu Lebzeiten Heerführer.

Unter ihnen hat sich eine Art Kaste der Priester entwickelt, welche den spirituellen Kontakt zu Membres hielten und im Laufe der Zeit einige seiner Techniken erlernten. So dienen Sie nun häufig als Membres verlängerter Arm .

Die Untoten dienen ihrem Herrn ohne Angst und bis zum letzten Stück verrotteten Fleisches, welches sich noch an ihnen befindet.

Irgendwann wurde Membres besiegt und sein Körper getötet. Seinen Geist sperrte man in ein Gefängnis. Fast 150 Jahre blieb er dort gefangen bei vollem Bewusstsein. Doch anstatt sich komplett aufzugeben, wartete er geduldig auf seine Chance. Diese kam nun vor kurzer Zeit, als einige unbedachte (oder mit Fehlinformationen manipulierte) Menschen ihn erweckten.

Seitdem hat er damit begonnen, seinen ehemaligen Status zurückzugewinnen und seine Armeen zu sammeln. Kurz darauf ging er eine Allianz mit Gabbon Damash ein und dient diesem nun, um die ganze Welt von Ihrem Leiden (dem Tod) zu erlösen.

OT:

Unsere Untoten unterscheiden sich durchaus vom Standardzombie, den man so erwarten würde.

Zum einen ist die Agilität zwar abhängig vom Verwesungsstadium, allerdings bewegen sich sehr kurz nach dem Tod Erweckte genauso, wie sie es als Menschen getan haben und auch bereits länger Verstorbene können durchaus noch recht flink sein.

Zum Zweiten können Sie ihre eigenen Entscheidungen treffen und in gewissem Umfang auch noch logisch und taktisch denken. Nur gehen ihnen kurz nach ihrer Erweckung sämtliche Emotionen verloren.

Wichtig ist uns ein ansprechendes (abstoßendes) Äußeres, welchem wir mit unserem Fundus auf die Sprünge helfen. Ebenso ist die militärische Struktur ein entscheidendes Merkmal. Das beinhaltet ein zumindest teilweise einheitliches Erscheinungsbild (Fundus) sowie Bewegung und Kampf in Formation und nicht ziellose Angriffe und grobe Motorik.